Unsere Matheasse aus den MINT-Klassen erfolgreich bei der 59. Landesmathematikolympiade

Auch in diesem Jahr stellten sich thüringenweit rund 10.000 Schülerinnen und Schüler in den ersten beiden Stufen auf Schul- und Kreisebene dem anspruchsvollen mathematischen Wettbewerb.
Die besten 250 qualifizierten sich zum Landesentscheid der 59. Mathematik-Olympiade in Thüringen.
Dieser fand am 21. und 22. Februar 2020 traditionell in Erfurt statt. Die Matheasse lösten an den beiden Wettbewerbstagen jeweils drei Aufgaben in einer Gesamtzeit von 7,5 Stunden.
Neu in diesem Jahr war, dass sich erstmals auch die jüngsten Thüringer Olympioniken der Klassenstufe 5 dem Landesausscheid in einer mehrstündigen Klausur am Freitag stellten, wie zuvor nur die Sechstklässler.

Folgende Preisträger der 2. Stufe unserer Schule hatten sich für die LMO qualifiziert:
Klasse 5a: Lukas Heißner , Matheo Perleberg und Max Rüttinger
Klasse 6a: Linus Apel, Christian Arnoldt, Kim Duft und Elina Grüning
Klasse 7a: Jakob Blachnik, Lucas Meier und Gerrit Steinert
Klasse 8a: Esra Frank

Wir gratulieren unseren Preisträgern der Landesmathematikolympiade:
1. Preis: Linus Apel (6a), Gerrit Steinert (7a)
2. Preis: Max Rüttinger (5a), Elina Grüning (6a)
3. Preis: Esra Frank (8a)

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß mit der Mathematik!

Wir danken an dieser Stelle auch Frau Beck für ihre langjährige Tätigkeit als Korrektorin der LMO.
Fachschaft Mathematik