Störung Telefonleitung

Am 21.10. und 22.10.2019 kann es auf Grund einer Telefonumstellung zu Beeinträchtigungen in der telefonischen Erreichbarkeit der Schule kommen.

27. Stadt-/ Kinder- und Jugendspiele der Leichtathletik in Erfurt

Eine ausgewählte Delegation von Schülerinnen und Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums nahm am 17.09.2019 an den Stadt-/ Kinder- und Jugendspielen der Leichtathletik in der Leichtathletik-Halle in Erfurt teil. Trotz kurzfristiger Verlegung der Wettkämpfe vom Steigerwaldstadion in die Halle, meisterten unsere Schülerinnen und Schüler ihre Disziplinen mit Bravour.

Den Einstieg in den Wettkampftag bildete die traditionelle Schulstaffel, bei der die Jungen und Mädchen unserer Schule einen hervorragenden zweiten Platz belegten und sich mit 1,4 Sekunden Rückstand nur knapp der Edith-Stein-Schule geschlagen geben mussten.

Besonders stark präsentierte sich an diesem Wettkampftag Hannah Sia (Jahrgang 2008), die im Weitsprung mit 4,09 m die 4 m- Marke knackte und diesen Wettbewerb für sich entscheiden konnte. Ebenfalls auf dem Podest landete Henriette Andreá, die mit 3,85 m tolle Drittplatzierte wurde. Diesen dritten Platz nahm sie auch im 60m Sprint ein und erreichte hier eine Zeit von 9,2 s. Lina Bock hingegen stellte ihre Stärke über 800 m unter Beweis. Mit einer Endzeit von 3:00,1 min wurde sie sehr gute dritte.

Ebenfalls dem Jahrgang 2008 angehörig ist Linus Apel. Auch er landete gleich zwei Mal auf dem Siegertreppchen. Mit einer starken Zeit von 2:42,4 min konnte er den 800 m Lauf mit fünf Sekunden Vorsprung klar für sich entscheiden. Im Weitsprung belegte er mit einer Weite von 3,85 m ebenfalls einen guten dritten Platz.

Im Jahrgang 2007 erlief sich Maya Schumann über die Mittelstrecke in schnellen 2:54,0 min einen sehr guten zweiten Platz und unterbot damit klar die 3 min- Grenze. Ebenfalls über die 800 m erfolgreich war Beeke Niebur, die mit 2:58,5 min im Jahrgang 2006 ganz oben auf das Siegerpodest lief und somit das Rennen als Siegerin für sich entscheiden konnte.

Aus männlicher Sicht erkämpfte sich Moritz Plaschnick über 60 m der Schüler des Jahrgangs 2006 mit 7,9 s einen tollen dritten Platz und über 800 m fand man sogar gleich zwei Schüler des ASG auf dem Siegerpodest: Esra Frank konnte das Rennen in 2:38,2 min deutlich für sich entscheiden. Dirk Schmidt komplettierte das Treppchen in 2:44,6 min und einem ausgezeichneten dritten Platz.

Einen sehr starken Tag erwischte auch Annika Gerlach bei den Mädchen des Jahrgangs 2005. Denn sie konnte gleich zwei Mal ganz oben auf dem Siegerpodest stehen. Die 60 m entschied sie in 8,0 s klar für sich, Lina Spieß wurde in diesem Rennen in 8,5 s sehr gute dritte. Und auch im Weitsprung setze sich Annika mit 4,85 m und sogar mit 20 cm Vorsprung als Erstplatzierte durch und entschied somit auch diese Disziplin für sich. Im Mittelstreckenrennen unterbot Annemarie Srock das erste Mal die 3 min – Marke und erlief sich in 2:52,9 min einen hervorragenden ersten Platz.

Komplettiert wurde der Wettkampf durch unsere ältesten Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2003/ 2004. Über 60 m wurde Carina Näder mit 8,6 s tolle dritte, Viktor Erushev in 2:23,8 über 800 m sogar erster. Tim Herzog erlief sich in diesem Rennen in 2:24,9 einen sehr guten zweiten Platz.

Alle Schülerinnen und Schüler des ASG zeigten an diesem Tag klasse Leistungen und präsentierten sich von ihrer besten Seite.

Vielen Dank auch an die Eltern, Großeltern und weitere Familienmitglieder, die so zahlreich zum Anfeuern erschienen sind.

Dörte Nadler (Sportlehrerin)